Gebührenabzocke in Bremen geplant

Von , 27. Mai 2012 18:30

Im Artikel vom 17.5.2012 wurde hier noch die Ablehnung einer Waffenkontrollgebühr durch die Abgeordneten aus dem Stadtparlament von Bremerhaven begrüßt.

Jetzt aber liegt uns ein Entwurf einer Gebührenordnung für das Bundesland Bremen vor.
Beim lesen der ganzen Zahlen fällt einem zuerst nicht viel auf.
So sind einige Gebühren mit denen anderer Bundesländer wie z.B. NRW identisch.
(NRW soll nur exemplarisch dienen. Gebührenordnungen anderer Länder sind willkommen.)
Die Gebühr für die Erteilung einer grünen WBK inkl. Erlaubnis für die erste Schusswaffe beträgt 45€, die einer gelben WBK 60€.
Weiter lesen 'Gebührenabzocke in Bremen geplant'»

Expertenanhörung vor dem Innenausschuss

Von , 22. Mai 2012 09:54

Gestern (21.5.2012) fand unter Vorsitz des stellv. Vorsitzenden Frank Hofmann (SPD) im Innenausschuss des Bundestages zu den Gesetzesanträgen der Grünen die öffentliche Anhörung der Experten statt. Die Bundestagsfraktion der Grünen hat in zwei Anträgen die Verschärfung des WaffG gefordert.
Die Kernpunkte sind ein Verbot für halbautomatische Langwaffen die ein bestimmtes Aussehen haben. (17/7732)
Zum anderen wird eine Getrenntlagerung von Waffen und Munition außerhalb der Privatwohnung und eine Zentrallagerung für private Schusswaffen gefordert, sowie ein Verbot von großkalibrigen Kurzwaffen. (17/2130Weiter lesen 'Expertenanhörung vor dem Innenausschuss'»

Absage an Kontrollgebühren

Von , 17. Mai 2012 08:51

Es gibt weitere gute Nachrichten aus Bremen, bzw. Bremerhaven in diesem Fall.

Am 14.5.2012 hat die SPD – Unterbezirk Bremerhaven ein Schreiben an den Präsidenten des Bezirksschützenverband Bremerhaven-Wesermünde e.V., Herrn Jürgen Wintjen aufgesetzt.  Weiter lesen 'Absage an Kontrollgebühren'»

Panorama Theme by Themocracy